Ökumenisches Gebet für die Ukraine

Mittwoch, 24. August 2022 | 18 - 19 Uhr in der St. Petri Kirche Ratzeburg

Am 24. August blicken die Ukrainer:innen auf 31 Jahre Unabhängigkeit und sechs Monate humanitärer Katastrophe zurück. Über 13 Millionen Frauen, Kinder und alte Menschen sind vor den Verwüstungen ihrer Wohngebiete, Krankenhäuser und Schulen sowie den Gräueltaten der Bodentruppen in den besetzten Gebieten geflohen.

Als Christ:innen verschiedener Kirchen im Herzogtum Lauenburg glauben wir, dass wir uns durch Gebete mit den vom Krieg Betroffenen verbinden können. Das stärkt deren Hoffnung und unsere Empathie. Wir glauben, dass Gott uns die nötige Kraft gibt, ihnen furchtlos zur Seite zu stehen, auch wenn es für uns einen Preis hat.

Unsere Sehnsucht nach Frieden ist ungebrochen. Wir teilen sie mit den allermeisten Menschen auf diesem Globus.
Am Ende werden die Angreifer in die Schranken gewiesen und die Tränen der Trauernden abgewischt.

In dieser Hoffnung lassen Sie uns am Unabhängigkeitstag zusammenkommen.

Kai Feller
Pastor für Partnerschaft und Ökumene im Ev. Luth. Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg